· 

In 365 Tagen durch das Kinderzimmer



Nachdem unsere Bilder vom Kinderzimmer bei euch immer sehr gut ankommen, widme ich diesem heute auch mal einen ausführlicheren Post.

Die Bilder entstanden alle in den letzten 365 Tagen.

 

Mit etwas über 20 Quadratmeter hat Mathilda ein ziemlich großes Zimmer, was allerdings nicht gleich heißt, dass es einfach ist einzurichten.

Ich mag es praktisch und auf dem ersten Blick auch ordentlich.

Natürlich ist ein Kinderzimmer selten aufgeräumt und wenn auch nicht von langer Dauer, aber ich versuche mit möglichst viel Stauraum und Boxen, das Chaos einigermaßen im Rahmen zu halten :)

 

Zu meinem "Möbeldealer" des Vertrauens zählt natürlich, wie bei ganz vielen von euch auch,  der  S C H W E D E.

Richtig kombiniert und mit ein bisschen DIY sieht es gleich ein wenig individueller aus und nicht typisch nach Möbelhaus. 

 

Der ein oder andere Besuch im Baumarkt bleibt allerdings auch nicht aus. Was mir aktuell sehr gut gefällt - einfache Regale mit einer schönen unbehandelten hellen Holzplatte aufhübschen. So wird mit kleinem Einsatz (die Holzplatten kosten je nach Größe zwischen 10 - 20€) ein sichtbarer Erfolg erzielt. 

Ihr könnt euch die Platten im Baumarkt zurecht schneiden lassen. Ich fixiere sie mit einem doppelseitigem Klebeband dann auf dem gewünschtem Regal.

 

Weitere Shops in denen ich gerne für unsere Wohnung und das Kinderzimmer einkaufe :

H E MA  DEUTSCHLAND

M A I S O N   D U   M O N D E 

L A L O E F F

D E P O T

M Ö M A X 

 

Ich hoffe ich konnte den ein oder anderen davon überzeugen, dass die Farben schwarz oder dunkelgrau ein Kinderzimmer auch gemütlich machen können.

Es muss ja nicht immer typisch rosa oder blau sein :)

 

 


 

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0